In diesem Jahr haben wir für die neuen Teamfotos mit professioneller Hilfe gearbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Geduld hat sich ausgezahlt! Weitere Fotos werden noch veröffentlicht.

Alle

wU11 aDer schon sehr kleine Kader war aufgrund von Erkrankungen noch kleiner und so mussten 2 Burschen und ein älteres Mädchen aushelfen um spielfähig zu sein. Um das erste Spiel gegen den HC-Eferding nicht allzu sehr zu beeinflussen, spielte Julia nicht am Feld sondern ausnahmsweise im Tor. Lena (U10) und Florian (U11) machten, wie erwartet, das Spiel. Gemeinsam mit Orgesa und Florentina (U9) hatten wir 4 unterschiedliche Torschützen. Ergebnis 21:1(!) zugunsten der Panthers. Somit waren wir auf das zweite Spiel gegen die gastgebenden Spiders gespannt. Da beide Teams aus dem ersten Spiel sehr hohe Siege im Kopf hatten, war es leider nicht möglich das geübte Konzept umzusetzen, und in weiterer Folge war das gesamte Spiel relativ chaotisch und von einer brauchbaren Verteidigung der Panthers war mit zunehmender Spieldauer immer weniger zu sehen. Die Wurfausbeute war bei beiden Teams unterirdisch. Aber insgesamt waren die Spiders trotzdem die deutlich bessere Mannschaft (Ergebnis 5:14). Mehr wie 5 Tore wären aber sicher bei etwas mehr Glück, Ausdauer und Spielkonzepttreue möglich gewesen. Obwohl wir auch in diesem Vergleich 4 verschiedene Scorer hatten, wäre etwas mehr Mut und Zug zum Tor von Allen hilfreich – daran werden wir arbeiten! Besonders positiv ist die Leistung der Torfrau Alina in diesem zweiten Match hervorzuheben, die trotz mangelhafter Abwehr oft zur richtigen Zeit am richtigen Ort war.

Ab jetzt gibt es auf unserer Seite (hier) auch Videos zum Thema Handball bei den Panther und im reginalen Umfeld. Falls Du auf weitere interssante Movies zum Thema Handball stößt, teile Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!das bitte mit!

mU11 a

Trotz einigen erkrankten Spielern und einem einarmig agierenden Torwart, wurden alle Spiele gewonnen! Im Detail reisten wir mit zwei Wechselspielern nach Traun, d.h. zwei Feldspieler mit wenig Handballerfahrung konnten diese heute teilweise wett machen und der Torwart erlitt gestern noch eine Verletzung im Training, spielte aber trotz nicht einsetzbarer linker Hand. Im ersten Vergleich ging es gegen die Mädchen von Edelweiss. Zu Beginn jeder Spielhälfte war es durchaus knapp – hauptsächlich dadurch, dass unsere Verteidigung gegen Nr. 5 und Nr. 9 nicht konsequent genug war. Die Burschen kamen aber nie in Rückstand und am Ende ergaben sich 4 Tore Vorsprung (15:11). Im unmittelbar darauf folgenden Spiel gegen das offensichtlich neu formierte Mädchenteam aus Traun ließen die Jungpanthers aber nichts mehr anbrennen (17:3). Auch hier zeigte sich, dass ein einfacher Haken ausreicht um die manchmal inkonsequente Verteidigung der Panthers zu durchdringen. Nach einem Spiel Pause stand das letzte Match des Tages gegen die ebenfalls sehr junge männliche U11 der Gastgeber (Traun) am Programm. So ging auch dieses Spiel sehr deutlich zu unseren Gunsten aus und erlaubte einige Experimente. In der zweiten Hälfte merkte man aber auch schon die Müdigkeit und etwas Hochmut – die Spielstruktur ging etwas verloren und viele Torwürfe fanden den Weg nicht in das Ziel. In der nächsten Turnierrunde erwarten uns dann wesentlich stärkere Gegner, wir freuen uns auf die Herausforderung!

Hier findest Du eine Reihe interessanter Videos zu unserem Verein oder über Handaball. Viel Spaß beim Durchsehen!

Panthers Junior Cup 11.1.2020:

Panthers Junior Cup 12.1.2019:

VS-Alkoven, Handballtraining 2017:

Mattenhandball, Eferding 2017: