Alle

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen werden bis auf Weiteres in ganz Österreich keine Handballspiele durchgeführt. Der Trainingsbetrieb wurde am 11.3. ebenso vollständig eingestellt. Sobald es neue, hoffentlich gute Informationen gibt, werden diese in den jeweiligen Whatsappgruppen bzw. hier mitgeteilt. Danke für Euer Verständnis und bleibt gesund!!

mU12vsTraunMit erfreulich breitem Kader, inklusive zweier Neuzugänge nahmen wir uns zum Ziel eine ordentliche Leistung zu bieten. Vor Allem wollten wir, dass die Abwehr konsequent und ab der ersten Minute lückenlos ist – wie im Training geübt. Die ersten Spielminuten waren dann jedoch geprägt von vielen vergebenen Chancen der Panthers. Nach sieben Minuten stand es 2:0 für den Gegner. Erfreulicher Weise zeigte das Team weiterhin Engagement, ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und so gelangen dem Gegner nur 4 Tore in der ersten Spielhälfte. Die Panthersoffensive konnte bei schlechter Chancenauswertung 8 Tore erzielen – immerhin doppelt so Viele wie der Gegner, jedoch viel zu wenig in Bezug auf die Anzahl der Chancen. Aufgrund der an diesem Tag sehr gut disponierten Verteidigung hatte Traun nur in unkritischer Distanz zum Tor freie Paßwege – mit zunehmender Tornähe verringerten sich diese Möglichkeiten dramatisch. Ballgewinne aus der Defensive mit anschließendem Gegenstoß waren häufig das erfreuliche Ergebnis aus Sicht der Panthers. Für die zweite Spielhälfte nahmen wir uns vor, das Ergebnis etwas auszubauen um dann alle Spieler einsetzten zu können. Dadurch ging die mannschaftliche Geschlossenheit etwas verloren und Traun konnte 3 Treffer in den letzten 3 Minuten erzielen. Es reichte trotzdem deutlich und wir freuen uns über einen weiteren Sieg im U12-Bewerb. Obwohl das gesamte Panthersteam köperlich größer und im Schnitt älter war, waren die jeweiligen Leistungsträger in relativ ähnlichem Alter. Jetzt heißt es dran bleiben an der positiven Entwicklung in der Defensive und auch ein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung der Offensivleistung zu legen. Ergebnis: 14:9 (8:4).

Nach 6 Wochen Pause, war es endlich wieder Zeit für ein Minihandballturnier. Erfreulicherweise konnten wir mit einer U10, zwei U9 und einer U8 in der Hüttnerschule/Linz antreten. Für einige Panthers, war es das erste Turnier. Aber auch bei den anderen Vereinen gab es viele spielhungrige Kids, und so mussten für 28 Mannschaften Spielpläne erstellt werden. Um allen Kids ausreichend Spielzeit zu ermöglichen, wurde dann etwas länger als üblich gespielt.

Sportlich beginnen wir bei der U8. Es wurde um Bälle gekämpft, Schüsse abgewehrt und Tore geschossen – Spiele verloren, unentschieden gespielt, aber auch gewonnen. Bei den beiden U9-Teams gab es in 11 Spielen nur eine Niederlage um ein Tor sowie eine Zweitoreniederlage gegen die Vereinskollegen. 8 Spiele konnten Großteils deutlich für die Panthers entschieden werden. In der weiblich dominierten U10 konnte sich aber Alter und Können leider nur in einem Spiel durchsetzen.

Gespielt haben:

U8: Johanna, Julius, Maximilian, Toni und Peter – Betreuung durch Ulrich

U9-1: Cemre, Carolina, Lukas, Jakob, Nino, Luis – Betreuung durch Manuel

U9-2: Liana, Simon, Ariana, Vincent, Florentina – Betreuung durch Ralph

U10: Orgesa, Alina, Alisa, Lena, Lenard – Betreuung durch Gerald

Trotz Parkproblemen und überfüllten Kabinen, war es ein toller Handballtag und wir freuen uns schon auf das nächste Turnier am 29.3. in Vöcklabruck.

Mit einem beinahe kompletten Kader konnten die U11-Panthersburschen die Begegnung mit Urfahr bestreiten. In der Spielbesprechung wurde hohe Konzentration eingefordert, vor allem in der Abwehr. Wenig überraschend, begannen die Gegner mit ausgeprägtem Klammern und einer ruppigen Spielweise. Nachdem das aber nicht geahndet wurde, stellen auch die Panthers das Verteidigungsverhalten um – was jedoch nur teilweise gut gelang. Des Öfteren schien das Verständnis was in der Abwehr zu tun wäre nicht präsent zu sein bzw. kam manch richtige Aktionen etwas zu spät. Zwischenzeitlich konnte in der ersten Spielhälfte ein Spielstand von 14:7 erarbeitet werde und es schien Alles in unsere Richtung zu laufen. Doch wie schon beim letzten Spiel gegen Urfahr, konnte sich der Gegner wieder herankämpfen und manch nervöse oder misslungene Aktion gab dem Gegner zusätzlich Auftrieb. Innerhalb von nur zweieinhalb Minuten vor der Pause erhielten die Panthers 4 Gegentreffer in Folge – Pausenstand 14:11. Nach der Pause wurde in den ersten 10 Spielminuten der Spielstand annähernd konstant gehalten, mit leichten Vorteilen für unsere Jungs. In den nächsten 5 Minuten gab es wieder eine ausgesprochene Schwächephase und durch 4 Tore in Folge konnte Urfahr 5 Minuten vor dem Ende in Führung gehen. Nun mobilisierten die Panther die letzte Konzentration, und durch einen abgewehrten 7-Meter sowie einer sehr taktisch gespielten letzten Spielminute konnte das Match noch zu unseren Gunsten entschieden werden. Endstand 24:23. Resümee: Man darf keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen und Urfahr zeigte wie man auf ganzer Breite und mit hohem Tempo spielen kann – da können wir uns eine Scheibe abschneiden. Letztendlich konnten wir den Gegner aber mit seinen eigenen Waffen schlagen, da Urfahr aufgrund laufenden Foulspiels in der letzten Minute nicht mehr in Ballbesitz kam. Und noch etwas ist bemerkenswert, fast alle Panthers-Feldspieler konnten Tore erzielen!

Minis FebruarEs ist sehr erfreulich, dass die Anzahl der handballinteressierten Volksschüler in den letzten Monaten deutlich gestiegen ist! Das ist nicht zuletzt das Ergebnis des Einsatzes unserer Trainer an den Volksschulen, sondern auch dem qualifizierten Vereinstraining und der Mundpropaganda zu verdanken. Bewegung rund um das rasante Sportspiel Handball macht Spaß, fördert die Gemeinschaft und auspowern hilft letztendlich auch um dem Kopf das schulische Lernen zu erleichtern. Wir freuen uns auf weitere Neuzugänge – und laden gerne Kinder ab dem Schulanfängeralter (letztes Kindergartenjahr) zum unverbindlichen Schnuppern jeweils am Dienstag von 16:00-17:30 in der Sporthalle Eferding ein.